Art

A-frenatus Meerwasser-Lexikon

Lateinischer Name:

Amphiprion frenatus

Deutscher Name:

Weißbinden Anemonenfisch

Synonym(e):

Geographische Herkunft:

Westpacific, Indonesien

Name des Züchters:

Uwe Schmidt

Kontaktadresse:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Berichtsdatum:

18.10.2002

Zuchtdatum:

seit August 2002 regelmäßig

Zuchtpaar

Herkunft:

Wildfang   (X) female        Nachzucht   (X) male        Unbekannt   ( )

Geschlecht:

male

female

Alter (Jahre):

 2  4

Zeit im Aquarium (Jahre) :

 2  3

Größe (mm):

 50  70

Geschlechtsunterschiede:

Weibchen größer, Hermaphroditen

Futter Zuchtpaar:

Trockenfutter : OSI Marine-Flocken, IBL MariPerls. Frostfutter : Krill, Mysis, Artemia, Mückenlarven ;

Beleuchtungsart gay fuck und –zeit:

8 h HQI, 12 h T5 Leuchtstofflampen

Temperatur (°C):

25 - 27

Filtration:

Wattefilterpatronen an Strömungspumpen, ZEOvit-filterung mit Bakterienzugabe, Eiweißabschäumer, Schwefelfilter

Wasserzusätze:

Mg, Sr, Spurenelemente, ZEObak mit ZEOfood

Angabe der wichtigsten Wasserwerte:

Leitwert 52mS; pH 7.8-8.2; NO3 30mg/l, PO4 0.08mg/l

Kommentare:

Das Männchen wurde als Nachzucht später zugesetzt

A. frenatus Gelege - 12 Stunden alt frenatuseier

Laichvorgang

Aktivitäten get cash now vor dem Ablaichen:

putzen des Ablaichplatzes und stärkere Revierverteidigung

Zeit iphone porn des Laichbeginns:

15:00 Uhr

Beschreibung des Ablaichplatzes:

Hohlraum unterhalb einer Riesengoldrose

Frequenz des Ablaichens:

ca. 14 Tage

Beschreibung, Größe der Eier (mm):

oval, ca. 2-3 mm x 1 mm, orange-rosa

Ungefähre Menge der Eier:

300 - 400

Eiveränderungen / Entwicklung:

frisch gelegt hellorange, nach 1-2 Tagen bräunlich, nach 1 Woche viagra online deutlich Augen erkennbar

Inkubationszeit / Entwicklungszeit:

8 Tage, je nach Temperatur +/- 1 Tag

Kommentare:

Eier sind hochgradig Lichtempfindlich und reagieren auf Veränderung der Umgebungsbedingungen sehr empfindlich. Kein Blitzlicht verwenden !

frenatusbaby6hK

A. frenatus - Larve 6 Stunden alt

Fischlarve

Schlüpfzeit:

22:00 Uhr / 1 h nach Lichtabschaltung

Größe der geschlüpften Larve (mm):

3 - 4 mm lang, 1 mm dick

Eidottersack vorhanden:

unbekannt

Dottersack reicht hot lesbian porn ca. (Tage):

max. 12 celebrity nude h

Beschreibung der geschlüpften Larve:

pigmentiert, kräftiger Kopf mit deutlich sichtbaren Augen

Kommentare:

Die Larven sind die ersten ca. 14 Tage Nachtaktiv und danach Tagaktiv

frenatusbaby1MK junger A. frenatus porn cartoon - 1 Monat alt und ca. 1 cm groß

Larvenaufzucht

Überführungsart ins Aufzuchtbecken:

automatische Absaugung per cartoon porn Lichtfalle

Aufzuchtbeckengröße:

10 l

Seiten des Beckens abgedeckt:

ja, blau gestrichen

Beleuchtungsart und -zeit:

Tagsüber Leuchtstofflampe "Fluora" 12 h, Nachts 12 h LCD-Hintergrundbeleuchtung

Art der Filterung:

im Kreislauf mit Hauptbecken, 1 Tropfen / Sekunde

Wassertemperatur (°C):

25 - 27

Wasserzusätze:

keine

Verwendetes Aufzuchtfutter:

Brachionus und später Artemia mit Chlorella, Isochrysis, Nanochloropsis und Vitamin M angereichert

Entwicklungsstadien der Larven:

nach 1 Woche Umfärbung zum orangefarbenen Jungfisch und Aufnahme von Artemia, nach 10-14 Tagen Wechsel von Nacht- zu Tagaktivität, nach 1 Monat Aufnahme von Trocken- und Frostfutter

Ungefähre Überlebensrate (in %):

18-20

Kommentare:

Die ersten short term loans 3 - 4 Tage müssen die Jungfische im Futter stehen, danach jagen sie aktiv. Abgestorbene Jungfische und Futterreste sind täglich zu entfernen.

babys1

junge Amphiprion frenatus ca. 3 Monate alt

Copyright © bei Uwe Schmidt

   
© Copyright by celebrity nude IFMN.NET 2014